Nach wie vor ist das Deutsche Sportabzeichen ein „Gütesiegel“ sportlicher Betätigung und hat bis in das hohe Alter seine Attraktivität nicht verloren. Eine Gruppe von ehrenamtlichen und dafür ausgebildeten Prüfern bietet jedes Jahr zu festen Terminen die Möglichkeit des angeleiteten Trainings und der Abnahme an. Ohne dieses Team wäre eine Durchführung der Termine nicht möglich und daher geht an das gesamte Team ein herzlicher Dank für das Engagement.

In diesen regelmäßigen Terminen erhält jeder Interessierte Tipps für die einzelnen Disziplinen und Übungsanreize für die kommenden Wochen. Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten AusdauerKraftSchnelligkeit und Koordination. Aus jeder dieser Disziplinengruppe muss eine Übung erfolgreich abgeschlossen werden. Weiterhin ist ein Nachweis der Schwimmfertigkeit zu erbringen. Die Kriterien sind mit etwas Training gut zu erreichen. Außer der Tatsache, dass die Krankenkasse ein erfolgreiches Ablegen des Deutschen Sportabzeichens in der Regel mit einem Bonus belohnt, bietet es ein individuelles Erfolgserlebnis und den Anreiz, als Familie das Familienabzeichen zu erwerben. Für ein Familienabzeichen sind drei Familienmitglieder aus mindestens zwei Generationen notwendig. Eine Vereinsmitgliedschaft muss dazu allerdings nicht gegeben sein und daher ist jeder zu den Terminen herzlich willkommen.

 

In 2016 verlieh das Team vom TV Steinheim -unter der Regie der Leichtathletik-  36 Sportabzeichen an Schüler/Jugendliche, 18 an Erwachsene und zwei an teilnehmende Familien.

Besondere Mehrfachwiederholer wie Heide Kaufmann, Annegret Schafer und Manfred Wittlinger

dürfen stolz auf eine 35-malige Auszeichnung sein. Dass Alter kein Hinderungsgrund ist, bewies die diesjährige Auszeichnung eines 80-jährigen Teilnehmers. Besonders erfolgreich zeigte sich auch die Nachwuchsarbeit. 130 Kinder erhielten in 2016 das KINDI-Sportabzeichen. Hierbei ist als Sponsor der Kreissparkasse Heidenheim zu danken, welche die Kosten für teilnehmende Kinder und Jugendliche, die Schulen und das KINDI-Abzeichen übernimmt.

Damit das Sportabzeichen auch für die Zukunft ein Erfolg ist, bedarf es aber auch der Unterstützung auf den eigenen Reihen. So sind auch in 2017 alle Vereins- und Nichtvereinsmitglieder gerne bei den im Albuchboten rechtzeitig bekanntgegebenen Terminen gesehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen